Thierry Furger: IT WAS ALL A DREAM //// 7. November 2014 | 18–21h

Während zehn Jahren hat Thierry Furger vergessene Orte besucht und dokumentiert. In einer prächtigen Wohnung an der Rämistrasse 44 präsentiert der Zürcher Künstler seine Bilder zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

 r44_3

Furger zeigt Ruinen einer industriellen Blütezeit, die heute leer stehen und dem Zerfall anheim gefallen sind. Immer wieder erscheinen Graffiti auf den kahlen Wänden – mal unterstreichen sie die Atmosphäre des Niedergangs, dann werden sie wieder zum Zeichen eines neuen Lebens, dass sich in die einst grosszügigen Gebäude einnistet.
Denn Graffiti Writer sind immer auf der Suche nach neuen Räumen, nach Orten, die selbst einen Hintergrund, eine Geschichte, eine besondere Textur aufweisen. Der Drang zu entdecken und der Wille, sich gerade dort Zugang zu verschaffen, was üblicherweise verschlossen bleibt, gehören zu den entscheidenden Merkmalen der Graffitikultur, die bei der Übertragung in den Ausstellungsraum oft verloren gehen.
Seine Fotografien hat er auf dicke Plakatpacken aufgezogen, so dass sie  selbst zu Objekten werden und eine physische Präsenz gewinnen. Zugleich hat er die glatte Oberfläche mit Falten und Verwerfungen aufgebrochen, die einen künstlichen Alterungsprozess imitieren. Die Schichtung verweist dabei ebenso auf eine Welt, die sich stetig im Wandel befindet, wie auch auf die damit einhergehende kurze Aufmerksamkeitsspanne. Umso eindringlicher kommt dafür die zeitlose Atmosphäre der Fabrikhallen zur Geltung.

r44_4

Thierry Furger lebt und arbeitet in Zürich. Sein künstlerisches Schaffen befasst sich seit seiner ersten Ausstellung 2007 mit Graffiti und seiner Vergänglichkeit. Furgers Werke inszenieren Relikte des Sprayens ebenso wie Auslöschung der oft illegalen Spuren, die im öffentlichen Raum hinterlassen werden. Die kalligrafischen Resultate treten zurück hinter dem konzeptuellen Umgang mit den Prozessen, die Entstehen und Verschwinden von Graffiti begleiten.
www.buffedpaintings.com

Vernissage
Freitag, 7. November | 18–21h

Thierry Furger:
IT WAS ALL A DREAM

1. Stock
geöffnet: 8. – 9. November
Samstag & Sonntag | 13–17h
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s